Zum Inhalt springen
Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat
herdsport.de » Rezepte » Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat

Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat

    Rezeptkarte: Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat

    panierte und kross frittierte Kalbschnitzel mit knackigem Kartofelsalat mit Gurken und Äpfeln.

    Rezept mit Zutatenliste, Kochanleitung, Mengenrechner, Einkauszettel und online-Kochfuntion

    Vorbereitungszeit 45 Minuten
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten

    Wiener Schnitzel, das Original, paniertes Kalbschnitzel mit kross gebackener Panade und extra knackig, fruchtigem Kartoffelsalat mit frischen Äpfeln und leicht säuerlichen Gewürzgurken. Der Kartoffelsalat wird vegetarisch zubereitet, durch das Kalb im Schnitzel kannst du das Gericht aber selbst als Antivegetarier bedenkenlos essen.
    Ich zeige dir hier wie du den östereichischen Wirtshausklassiker ganz in Ruhe selber zu Hause und ganz frisch zubereiten kannst.

    #delicious #foodblogger #foodgasm #hausmannskost #herdsport #kinderessen #kochenfürdiefamilie #kurzgebraten #leckeressen #leidergeil #mittagessen #pfannengericht

    Schnitzel vorbereiten

    Kauf dir vorzugsweise ein Stück Fleisch aus dem Rücken und wenn es das nicht gibt aus der Oberschale oder der Nuss.

    Wenn du nicht gleich eine halbe Kuh kaufst, tu dir einen Gefallen und lass dir die Schnitzel direkt beim Schlachter schneiden. Warum? Es ist deutlich einfacher, die Fleischscheiben vom großen Stück zu schneiden, als nachher zu Hause ein kleineres Stück Fleisch zu zerteilen.

    Parier dein Fleisch ordentlich. Schneide Sehnenansätze und Bindegewebe konsequent ab. In einem kurz gebratenen Stück Fleisch wie Wiener Schnitzel haben solche Fasern einfach nichts zu suchen.

    Plattiere die Schnitzel. Klopfe mit einem Fleischhammer oder einer Bratpfanne deine Fleischscheiben auf eine gleichmäßige Dicke. Das ist wichtig, damit deine Schnitzel gleichmäßig garen und sich gut braten lassen.

    Wiener Schnitzel panieren

    Wiener Schnitzel wird mit Mehl, Ei und Semmelbröseln paniert. Zum Panieren baust du dir eine kleine Panierstraße mit 3 separaten Behältern oder Tellern. Einen für das Mehl, einen für das verquirlte Ei und einen für die Semmelbrösel. In die Behälter oder Teller füllst du etwas mehr als nötig an Mehl bzw. Semmelbröseln, damit sich die Fleischscheiben darin besser wälzen lassen.

    Das Fleisch gibst du einfach direkt in das Mehl. Nicht waschen, nicht trocken tupfen, nix! Rein da und so lange in dem Mehl wenden, bis es überall weiß ist und rein in die Eierpampe und das Gleiche noch einmal und dann ab in die Semmelbrösel. Die Semmelbrösel leicht andrücken.

    Du kannst in einem Arbeitsgang alle deine Schnitzel panieren. Die Schnitzel lassen sich auch paniert problemlos stapeln und auf einem Teller zwischenlagern.

    Wiener Schnitzel braten

    Wiener Schnitzel wird fachgerecht in Butterreinfett gebraten. Kann man machen, kann man aber auch lassen! Zweifelsohne ist das Butteraroma mit dem Zarten Kalbfleisch und der krossen Panade ein totaler Kracher. Da du sehr große Mengen Bratfett benötigst ist es deutlich günstiger die Schnitzel kurz vor fertig noch einmal durch eine 2. Pfanne mit etwas Butter zu ziehen.

    Wie gesagt wird mit reichlich Bratfett, man sagt halb schwimmend, bei einer Temperatur von knapp unter 180°C gebraten.

    Wenn du mehr als ein Schnitzel in die Pfanne legst, senkt dein Bratgut die Temperatur in der Pfanne. Da musst du deinen Herd etwas kennen. Bei 400 g Bratgut in einer 32er Pfanne hast du nach dem Einlegen, ich hatte Zeit und hab es mal gemessen, einen Temperaturabfall von etwa 40 °C. Entweder hast du einen Herd, der das ausgleichen kann oder du musst die Pfanne höher temperiert vorheizen.

    Während des Bratens schwenkst du die Pfanne leicht, so das das heiße Fett die Schnitzel um- und auch überspült. Das kannst du mit einem Esslöffel noch weiter unterstützen. Das heiße Fett macht das sich die Panade so schön wellt.

    Nach einem Bratdurchgang musst du unbedingt das Bratfett wechseln. Beim Braten lösen sich einzelne Semmelbrösel und verbrennen dann im heißen Fett. Das ist so und da kann man auch nix gegen machen. Das ist nicht nur nicht gesund, das schmeckt auch scheiße und sieht auch so aus, wenn die verbrannten Fitzel an deinen schönen Schnitzeln kleben.

    Kartoffelsalat genau wie immer nur besser

    Kartoffelsalat muss mit Mayo alles andere ist was weiß ich aber weit weg von meiner kulinarischen Heimat. Schöner als diese in Tonnen von Mayonnaise ertränkten Kartoffelscheiben ist diese Nummer hier.

    Kartoffeln, ich persönlich steh auf die Ditta, mit Fenchelsamen als Pellkartoffeln kochen und über Nacht mit Zwiebeln, Gemüsebrühe und Gürkchenwasser marinieren. Die Marinade mit etwas Mayonnaise anmachen und Gürkchen und Apfelscheiben von einem süßsäuerlichen Apfel mit in den Salat geben.

    #leidergeil!

    Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat

    Rezept Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat

    panierte und kross frittierte Kalbschnitzel mit knackigem Kartofelsalat mit Gurken und Äpfeln.
    5 von 3 Bewertungen
    Zubereitung: gut zu schaffen
    Zubereitungsart:gebraten, kalt gerührt, mariniert
    Arbeitszeit: 1 Stunde 5 Minuten
    Vorbereitungszeit: 45 Minuten
    Zubereitungszeit: 20 Minuten
    Zutatenmengen anpassen 4 Personen

    Zutaten 

    Wiener Schnitzel

    zum Braten

    zum Anrichten

    Kartoffelsalat

    Marinade

    zum Anrichten des Kartoffelsalates

    Kochanleitung 

    Wiener Schnitzel zubereiten

    • Kalbfleisch schneiden und plattieren.
      600 g Kalbfleisch
    • Eier mit Pfeffer und Salz und wenn du magst mit etwas Paprikapulver verquirlen.
      Salz, schwarzer Pfeffer
    • Fleischscheiben in Mehl, dann in Ei und dann in Semmelbröseln wenden.
      2 Eier, 30 g Mehl, 160 g Semmelbrösel
    • Die panierten Schnitzel zeitnah schwimmend in reichlich Bratfett goldbraun ausbacken. Nach dem Wenden der Schnitzel die Oberseite mit heißem Bratfett übergießen.
      300 ml Bratfett
    • Wiener Schnitzel zum Schluss in einer separaten Pfanne mit heißer Butter wenden.
      50 g Butter
    • Schnitzel auf Küchenpapier abtopfen und ggf. kurz im Backofen warm halten.

    Kartoffelsalat

    • Kartoffeln als Pellkartoffeln mit Lorbeerblatt und Fenchelsaat kochen.
      350 g Kartoffel, 1 Lorbeerblatt, 1 TL Fenchelsaat
    • Marinade mit gedünsteten Zwiebeln, Gemüsebrühe und Gürkchenwasser herstellen. Idealer Weise gibst du die Flüssigkeit einfach in die noch heiße Pfanne vom Zwiebeln dünsten.
      170 ml Gemüsebrühe, 70 ml Gürkchenwasser, 1 TL Senf, 1 Zwiebel
    • Marinade abschmecken.
      Salz, schwarzer Pfeffer
    • Kartoffeln pellen, so lange sie noch warm sind und geschnitten (Scheibe oder Würfel) in die Marinade geben. Petersilie mit in die Marinade geben.
      1 EL Petersilie
    • Die marinierten Kartoffeln über Nacht im Kühlschrank abgedeckt aufbewahren.

    Kartoffelsalat anrichten

    • Gewürzgurken und Äpfel zurichten.
      140 g Gewürzgurken, 1 Apfel
    • Kartoffeln z.B. mit einer Schaumkelle aus der Marinade heben und in eine Schüssel geben. Gurken und Äpfel zugeben. Verhältnis etwa 1:1:2 Apfel:Gurke:Kartoffel
    • Mayonnaise zugeben und umrühren.
      80 g Mayonnaise
    • Kartoffelsalat mit Salz abschmecken und wenn du magst mit etwas Petersilie optisch aufwerten.
      Salz

    Gericht auf dem Teller anrichten

    • Du kannst den Kartoffelsalat bereits vor dem Braten der Wiener Schnitzel auf dem Teller portionieren, ggf. auch mit einem Servierring extra schöne, runde Portionen auf dem Teller drapieren und wenn du willst mit Apfelstücken, Petersilie oder Gurkenscheiben garnieren.
    • Schnitzel in Ruhe, bei etwa 175° C braten. Wenn du sehr viele Schnitzel brätst mußt du zwischendurch das Fett wechseln. Damit dir deine Schnitzel nicht kalt werden kannst du sie kurzzeitig im Backofen bei 70° C warm halten.
    • Nach dem Braten legst du 1-2 Schnitzel zum Kartoffelsalat auf den wartenden Teller und legst eine Zitronenspalte oben drauf.
      1 Zitrone

    Nährwertangaben pro Portion

    Kalorien: 1045.8 kcal (52%)Kohlenhydrate: 57.46 g (19%)Eiweiß: 37.58 g (75%)Fett: 73.62 g (113%)gesättigte Fettsäuren: 22.66 g (142%)mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 16.87 geinfach ungesättigte Fettsäuren: 27.06 gTransfette: 4.69 gCholesterin: 207.49 mg (69%)Natrium: 1269.35 mg (55%)Kalium: 1034.03 mg (30%)Ballaststoffe: 5.85 g (24%)Zucker: 6.4 g (7%)Vitamin A: 446.87 IU (9%)Vitamin C: 34.27 mg (42%)Vitamin D: 0.7 µg (5%)Vitamin E: 2.98 mg (20%)Calcium: 163.56 mg (16%)Eisen: 6.85 mg (38%)
    weitere Informationen

    3 Gedanken zu „Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat“

      1. Ahoi Lia,
        wie schön das du Lust hast die Schnitzel mit Kartoffelsalat auszuprobieren.
        Leider bin ich noch nicht dazu gekommen die Zubereitung für den Kartoffelsalat zu schreiben.
        Ich schreib mal eben eine kurz Zusammenfassung, die findest du in etwa 20 minuten oben im Rezept.
        Gruß Marcel

        1. Ahoi,
          Zubereitung ist fertig.
          Wenn du magst, dann schreib mir doch gerne wie es dir geschmeckt hat.
          Und ob das mit der Zubereitung geklappt hat.
          Viele Grüße Marcel

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Rezept bewerten




    * Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklärung.