Ofenkartoffeln

Ofenkartoffeln

Ofenkartoffeln
geschälte, rohe, gebackene Kartoffeln. Die einfachste und schnellste Art für eine Kartoffelbeilage.
Ofenkartoffeln

Ofenkartoffeln, die wohl schnellste und unkomplizierteste Art eine Kartoffelbeilage zuzubereiten. Kartoffeln kannst du mit oder ohne Schale zubereiten. Ofenkartoffeln kannst du ganz einfach ohne Alufolie auf dem Backblech zubereiten.

Die hier verwendete Menge Kartoffeln reicht bei uns ohne Fleischkomponente für 4 Personen … 2 Erwachsene Mitesser und 2 kleine Scheunendrescher! Wenn du die Ofenkartoffeln als zu einem servierst wirst du mit 800 – 1000 g Kartoffeln locker hinkommen.

Ofenkartoffeln mit oder ohne Schale?

Das ist jetzt eine wirklich gute Frage. Die Gegenfrage muss lauten: „Was willst du den eigentlich“? Warum du dich das fragen sollst? Na, ganz klar, damit du das Backergebnis bekommst das zu deinem Menü passt.
Vorne weg gesagt: gar werden die Kartoffeln mit oder ohne Schale, das ist wirklich ganz egal.

Der wohl markanteste Unterschied zwischen Ofenkartoffeln mit und ohne Schale – ist die Tatsache das die einen noch Schale dran haben … und die anderen eben nicht. Aber warum ist das eigentlich wichtig? Wenn du ein rustikales BBQ herrichtest, ist eine rustikale Kartoffel mit Schale vermutlich ganz genau das was du haben möchtest. Anders sieht das aus wenn du einen Blumenkohl dämpfst und eine Hollandaise selber machst und eine einfache, aber leckere suchst. … Also in meiner Vorstellung dazu hat die Ofenkartoffel definitiv keine Schale.

Werden Ofenkartoffeln ohne Schale trocken?

Die Antwort ist bestürzend einfach: „Ja“! Werden Ofenkartoffeln mit Schale denn nicht trocken? Doch auch, nur etwas langsamer. Definitiv verliehrt die Kartoffel während des Backens Flüssigkeit. Das passiert so oder so! Durch die Schale wird die Kartoffel beim Backen natürlich besser geschützt. Wenn du deine Kartoffeln im Backofen allerdings in einem geschlossenen Behälter garst ist es nahezu unerheblich ob du Ofenkartoffeln mit oder ohne Schale machst.

Kartoffeln im Backofen perfekt zubereiten

Ganz wichtig, Ofenkartoffeln brauchen Zeit. Etwa 50 Minuten. In der Zeit muss die Kartoffeln gar werden und sie soll von außen bräunen. Gar, das passiert quasi von ganz alleine. Und braun, ja was soll ich sagen, das auch.
Jetzt der Trick: Backe deine Kartoffeln bei 175°C. Etwa 25 Minuten in einer Auflaufform mit Deckel. Nimm dann den Deckel herunter und backe die Ofenkartoffeln noch weitere 20 – 25 Minuten gold-braun. Das wars!

Welche Kartoffeln sind am besten für Ofenkartoffeln?

Ofenkartoffeln aus erntefrischen Kartoffeln oder aus Lagerkartoffeln? Ganz klar erntefrisch! Die Sache mit der Schale hatten wir bereits besprochen. Die andere Sache ist, dass die Stärke in den Kartoffeln bei der Lagerung zu Zucker abgebaut wird. Dieser erhöhte Zuckergehalt verändert das Bräunungsverhalten der Kartoffel nachhaltig. Beim anbraten wird das mitunter unkontrollierbar, beim Backen geht das mit dem Bräunen natürlich auch deutlich schneller und intensiver mit gelagerten Kartoffeln. Ein anderer Grund der für erntefrische Kartoffeln spricht, ist das festere Fruchtfleisch sowie der höhere Wasseranteil in der Knolle. [vgl. http://www.toffi.net/kiss/lagerung/l_15.htm]

Dips und Saucen zu gebackenen Kartoffeln

Der Klassiker ist und bleibt Kräuterquark! Wer mag, dem möchte auch ich auf gar keine Fall Sour Cream ausreden. Wir essen allerdings lieber Aioli. Mocho wäre auch noch was zum stippen, is‘ aber finde ich definitiv Geschmacksache … und nicht in allen Lebenslagen meiner!
Wenn du jetzt eine Fleischkomponente auf dem Teller liegen hast und eine krass geile dazu gemacht hast dann nimmst du natürlich die und lässt alles andere Weg.

Ofenkartoffeln

Rezept Ofenkartoffeln

geschälte, rohe, gebackene Kartoffeln. Die einfachste und schnellste Art für eine Kartoffelbeilage.
Vorbereitungszeit: 7 Minuten
Backzeit: 45 Minuten
Arbeitszeit: 52 Minuten
Portionen 4 Personen
Gericht: Beilage, Buffet / Party
Land & Region: deutsch
Diät: glutenfrei, vegan,
Keyword: Abendessen, Backofenrezept, einfaches Rezept, grillen und bbq, Hausmannskost – gut bürgerliches Rezept, Kartoffelgericht, Kinderessen, leckere Rezepte, Mittagessen,
Kalorien: 236.25kcal

Kochgeschirr

  • Deckel für Auflaufform
  • GN Behälter 1/2 65 oder Auflaufform
  • Sparschäler
  • Backofen
  • Mörser

Zutaten

  • 1200 g Kartoffel
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Rosmarin getrocknet oder frisch
  • 3 Zehen Knoblauch

Kochanleitung 

  • Kartoffeln schälen, abwaschen und mit einem Tuch trocknen
  • Kartoffeln ggf. halbieren (bei einem 50er-60er Kaliber kommst du mit der angegeben Garzeit hin)
  • etwas Olivenöl in den GN-Behälter geben und die Kartoffeln darin wälzen
  • Knoblauch mitsamt der Schale mit der flachen Seite einer Messerklinge leicht andrücken und mit in die Auflaufform geben.
  • Kartoffeln in der Form bei 175°C mit aufgesetztem Deckel in den Backofen geben.
  • Ofenkartoffeln etwa 25 Minuten mit Deckel backen.
  • Deckel abnehmen und die Kartoffeln in der Form hin und her schütteln, damit sie nicht am Boden anbacken.
  • Frischen Rosmarin legst du jetzt mit in den Backofen. Getrockneten Rosmarin gibst du nach dem Backen am besten gemörsert über die Kartoffeln.
  • Kartoffeln weitere 20 Minuten goldbraun backen.
  • Salz und ggf. Rosmarin in einem Mörser fein zerstoßen und zum Servieren über die Kartoffeln geben.

Notizen

  • Kartoffeln mit Schale … geht auch – solltest du dir bei Lagerkartoffeln überlegen.
  • „Große Kartoffeln schneiden du sollst!“ Die Verkleisterung der Kartoffelstärke findet bei 62,5°C statt . Das ist ein wichtig zu wissender Umstand, da die Stärke etwa 20 Minuten benötigt um gespalten zu werden und das Wasser der Kartoffel zu binden. Ist die Kartoffel zu groß wird es innen drinne nicht heiß genug und die Kartoffel bleibt teilweise roh.
  • Du kannst die Kartoffeln natürlich auch auf einem Backblech zubereiten, allerdings ist das Handling deutlich umständlicher als mit einer Auflaufform.
  • Wenn du hast ist frischer Rosmarin natürlich cooler … allerdings schmecken die Ofenkartoffeln mit Trockenkräutern oder ganz ohne Kräuter auch nicht nach Stuhl.
  • Anstelle von Rosmarin kannst du auch Thymian benutzen. Ein Gewürz was die Welt spaltet ist Cumin. Passt super zu Kartoffeln und zu viel davon schmeckt nicht wirklich schön.
  • Ofenkartoffeln warm halten geht ganz hervorragend. Temperier deinen Backofen einfach auf 60 °C – fertig.

Nährwertangaben pro Portion

Kalorien: 236.25 kcal (12%)Kohlenhydrate: 52.57 g (18%)Eiweiß: 6.07 g (12%)Fett: 0.81 g (1%)gesättigte Fettsäuren: 0.17 g (1%)Natrium: 115.03 mg (5%)Kalium: 1265.41 mg (36%)Ballaststoffe: 6.71 g (28%)Zucker: 2.34 g (3%)Vitamin A: 13.82 IUVitamin C: 59.25 mg (72%)Calcium: 39.27 mg (4%)Eisen: 2.41 mg (13%)
Rezept ausprobiert?schreib in die Kommentare wie es war!

dieser Blog braucht deine Hilfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten




* Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden die in unserer Datenschutzerklärung.