Zum Inhalt springen
Zwiebelconfit
herdsport.de » Rezepte » Zwiebelconfit mit Thymian

Zwiebelconfit mit Thymian

    Zwiebelnconfit, eine Art würzige Marmelda die du kalt oder warm als Würzpaste verwenden kannst. Sie passt zu vielen Sorten Fleisch, ist lecker auf dem Burgern oder schmeckt als Brotaufstrich.

    Rezeptkarte: Zwiebelconfit mit Thymian

    Zwiebelnconfit, eine Art würzige Marmelda die du kalt oder warm als Würzpaste verwenden kannst. Sie passt zu vielen Sorten Fleisch, ist lecker auf dem Burgern oder schmeckt als Brotaufstrich.

    Rezept mit Zutatenliste, Kochanleitung, Mengenrechner, Einkauszettel und online-Kochfuntion

    Zutaten: Essig,Gemüse
    Vorbereitungszeit 10 Minuten
    Zubereitungszeit 10 Minuten
    Kochzeit 1 Stunde
    servieren: à part
    Zwiebelconfit
    4,4 von 5 Bewertungen
    direkt zum Rezept

    #brotaufstrich #burger #delicious #einfachesrezept #foodblogger #foodlover #glutenfrei #herdsport #homemade #mealprep #sandwich #sauce #selbstgemacht #topping #vegan #vegetarisch

    Zwiebelconfit

    Rezept Zwiebelconfit mit Thymian

    Zwiebelnconfit, eine Art würzige Marmelda die du kalt oder warm als Würzpaste verwenden kannst. Sie passt zu vielen Sorten Fleisch, ist lecker auf dem Burgern oder schmeckt als Brotaufstrich.
    Vorbereitungszeit: 10 Minuten
    Zubereitungszeit: 10 Minuten
    Kochzeit: 1 Stunde
    Land & Region: französisch
    Küchenstil: Bistroküche, Restaurant
    Servierart: à part
    Zubereitungsart: gekocht
    Geschmacksrichtung: aromatisch, fruchtig, süß
    Schwierigkeitsgrad: sehr einfach
    Ernährungsform: glutenfrei, Vegan, vegetarisch
    Zutatenindex: Essig, Gemüse
    Geschmacksrichtung: aromatisch, fruchtig, süß
    Portionen: 500 g
    Cost: 6 €

    Zutaten für Zwiebelconfit mit Thymian

    Anleitungen

    • Zwiebeln abziehen, halbieren, den Strunk austrennen und die Zwiebeln in Streifen schneiden.
    • Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten.
    • Essig und Gewürze zugeben und bei geschlossenem Deckel 60 Minuten simmern lassen.
    • In einer separaten kleinen, beschichteten Pfanne aus dem Zucker Karamell herstellen. Zucker in die Pfanne geben und etwas Wasser zugeben. Beides aufkochen (das Wasser ist nur dazu da damit der Zucker nicht sofort anbrennt). Wenn das Wasser verdunstet ist erhöht sich die Temperatur bis auf 150°C … dann entsteht Karamell. Lass den Zucker bei 150°C unterständigem rühren leicht braun werden.
    • Den Karamell mit zu den Zwiebeln geben. (ggf. nimmst du noch etwas Wasser zur Hilfe um den Karamell aus der Pfanne zu lösen.)
    • Nach einer Stunde die Gewürze entfernen.
    • Das Zwieblconfit mit Salz und Pfeffer … und ggf. getrocknetem und gemörsertem Thymian abschmecken. Auch Zitronensaft kann hier sehr schön sein.
    • Wenn du magst kannst du dir dein Zwiebelconfit danach noch etwas mit dem Pürierstab zerkleinern. Eigentlich macht man das nicht, ich persönlich finde allerdings die Textur im Mund deutlich angenehmer.
    • kontrolliere die Konsistenz deines Zwieblconfit indem du es ohne Deckel noch etwas einkochst.
    • Wenn du magst kannst dein Zwiebelconfit in Sauberen Gläsern einwecken.

    Närwertangaben

    Portion: 100g | Kalorien: 104.8kcal (5%) | Kohlenhydrate: 24.47g (8%) | Eiweiß: 1.1g (2%) | Fett: 0.38g (1%) | gesättigte Fettsäuren: 0.09g (1%) | Cholesterin: 0.02mg | Natrium: 17.75mg (1%) | Kalium: 159.32mg (5%) | Ballaststoffe: 1.7g (7%) | Zucker: 18.97g (21%) | Vitamin A: 44.41IU (1%) | Vitamin C: 7.64mg (9%) | Calcium: 34.68mg (3%) | Eisen: 0.56mg (3%)
    Rezept ausprobiert?sag uns wie es dir gefällt!

    ... diesen Beitrag teilen
    nv-author-image

    Marcel

    Ich bin Marcel, Smutje bei herdsport.de. Gastronomischer Leiter und Alleinkoch in einem kleinen Familienunternehmen im nördlichen Münsterland. Kochen tue ich für mein Leben gerne und mache das tatsächlich jeden Tag. Nach Möglichkeit versuchen wir, mit frischen Produkten, zumeist in Bioqualität und immer öfter ganz ohne Fleisch zu kochen. Kochen bedeutet für mich industriell verarbeitet Produkte zu vermeiden, auf die Herkunft unserer Lebensmittel zu achten und unseren Kindern zu vermitteln, wie Ernährung funktioniert.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Rezept bewerten




    * Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklärung.