Zum Inhalt springen
Mangoldstrudel
herdsport.de » Rezepte » Mangoldstrudel

Mangoldstrudel

    Mangoldstrudel mit frischem Mangold aus dem Garten und Yufka-Teig aus dem Supermarkt. Sehr intensiv schmeckendes vegetarisches Experiment aus dem Backofen mit einer äußerst spannenden Textur. Der Strudel bekommt durch die gebackenen Teigblätter eine knusprig splitternde Kruste. Die Füllung des Mangoldstrudels bleibt in dem Teigmantel schön saftig.

    Rezeptkarte: Mangoldstrudel

    Geschmack: aromatisch,deftig
    Mangold mit Feta und Kirschtomaten im Yufka-Teig gebacken.

    Rezept mit Zutatenliste, Kochanleitung, Mengenrechner, Einkauszettel und online-Kochfuntion

    Zutaten: Gemüse,Getreide
    servieren: Tellergericht
    Mangoldstrudel
    2 von 3 Bewertungen
    direkt zum Rezept

    #ausdemgarten #ausgefallenerezepte #backofenrezept #foodblogger #foodporn #gemüse #herdsport #teigtasche #vegetarisch

    Mangoldstrudel

    Rezept Mangoldstrudel

    Mangold mit Feta und Kirschtomaten im Yufka-Teig gebacken.
    Land & Region: deutsch
    Essenszeit: Mittagessen
    Küchenstil: Hausmannskost
    Rezepttyp: Auflauf
    Servierart: Tellergericht
    Zubereitungsart: gebacken
    Geschmacksrichtung: aromatisch, deftig
    Schwierigkeitsgrad: gut zu schaffen
    Ernährungsform: vegetarisch
    Zutatenindex: Gemüse, Getreide
    Geschmacksrichtung: aromatisch, deftig
    Portionen: 4 Personen

    Zutaten für Mangoldstrudel

    Anleitungen

    • Mangold waschen
      450 g Mangold
    • Stiele aus dem Mangold austrennen
    • Mangoldstiele und Mangoldblätter getrennt voneinander kurz blanchieren. Mangoldblätter vorher grob hacken. Wir reden hier beim blanchieren von Sekunden! Bei den Mangoldstielen ein paar Sekunden mehr, bei den Blättern ein paar Sekunden weniger.
    • Den Mangold nach dem Blanchieren abschrecken.
    • Mangold in der Salatschleuder trocken schleudern
    • Mangoldstiele fein schneiden
    • Mangold über dem Waschbecken sehr stark auspressen
    • Schalotten fein würfeln
      2 Schalotten
    • Knoblauch fein hacken
      2 Zehen Knoblauch
    • Schalotten, Knoblauch und Tomatenmark zusammen andünsten.
    • Thymian, ich empfehle hier ausdrücklich frischen, reinigen und die Thymianblätter fein hacken.
      2 EL Thymian
    • Feta relativ klein würfeln.
      200 g Feta
    • Chilischote fein würfeln
      1/2 Chilischote
    • Eiklar mit dem Mixer steif schlagen.
      3 Eiklar
    • Alles in einer Schüssel vermischen und mit Salz, weißem Pfeffer und Muskat abschmecken.
      Salz, weißer Pfeffer, Muskat
    • Yufka-Teig-Blätter dünn und vollflächig mit Olivenöl bepinseln.Teigblätter jeweils 45 Grad versetzt aufeinander stapeln.
      8 Blätter Yufka-Teig
    • Füllung auf den Stapel Yufka-Teig-Blätter setzen und mit den Händen kugelförmig zusammendrücken.
    • Teigblätter einzeln, Ecke für Ecke über die kugelförmige Füllung klappen und vorsichtig andrücken.
    • Strudel auf ein gefettetes Blech setzen und bei 180 Grad Umluft im Backofen etwa 35-40 Minuten backen.

    Närwertangaben

    Kalorien: 183.76kcal (9%) | Kohlenhydrate: 10.4g (3%) | Eiweiß: 12.21g (24%) | Fett: 11.07g (17%) | gesättigte Fettsäuren: 7.55g (47%) | mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 0.41g | einfach ungesättigte Fettsäuren: 2.42g | Cholesterin: 44.5mg (15%) | Natrium: 848.75mg (37%) | Kalium: 562.98mg (16%) | Ballaststoffe: 2.41g (10%) | Zucker: 4.76g (5%) | Vitamin A: 7173.16IU (143%) | Vitamin C: 43.84mg (53%) | Vitamin D: 0.2µg (1%) | Vitamin E: 2.27mg (15%) | Calcium: 314.1mg (31%) | Eisen: 2.74mg (15%)
    Rezept ausprobiert?sag uns wie es dir gefällt!

    ... diesen Beitrag teilen
    nv-author-image

    Marcel

    Ich bin Marcel, Smutje bei herdsport.de. Gastronomischer Leiter und Alleinkoch in einem kleinen Familienunternehmen im nördlichen Münsterland. Kochen tue ich für mein Leben gerne und mache das tatsächlich jeden Tag. Nach Möglichkeit versuchen wir, mit frischen Produkten, zumeist in Bioqualität und immer öfter ganz ohne Fleisch zu kochen. Kochen bedeutet für mich industriell verarbeitet Produkte zu vermeiden, auf die Herkunft unserer Lebensmittel zu achten und unseren Kindern zu vermitteln, wie Ernährung funktioniert.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Rezept bewerten




    * Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklärung.