Pasta mit Brokkoli und Parmesan
herdsport.de » Rezepte » Pasta mit Brokkoli und Parmesan

Pasta mit Brokkoli und Parmesan

Rezeptkarte: Pasta mit Brokkoli und Parmesan

schnelle, einfache und vegetarische Pastazubereitung mit frischem Gemüse und gehobeltem Parmesan.

Rezept mit Zutatenliste, Kochanleitung, Mengenrechner, Einkauszettel und online-Kochfuntion

Zutaten: Gemüse,Nudeln
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Pasta mit Brokkoli und Parmesan
5 von 1 Bewertung
direkt zum Rezept

Pasta mit Brokkoli, eine vegetarische Pastazubereitung mit Gemüse und Käse.

#einfachesrezept #foodblogger #gemüse #herdsport #schnellerezepte #vegetarisch

Pasta mit Brokkoli und Parmesan ist ein neues Rezept bei herdsport.de. An diesem Rezept, seinem redaktionellen Beitrag und der Kochanleitung für Pasta mit Brokkoli und Parmesan wird noch gearbeitet. Das elemetare Kernstück unseres Kochblogs ist der Wochenplan mit Einkaufsliste. Die Funktionalität des Wochenplans und der damit verbundenen Einkaufsliste steht und fällt mit der Verfügbarkeit der dort geplanten Rezepte und ihrer Zutatenmengen. Daher wird hier das Rezept für Pasta mit Brokkoli und Parmesan angezeigt obwohl es noch nicht ganz fertig bearbeitet ist.
Solltest du Fragen zur Zubereitung haben kannst du gerne über die Kommentarfunktion am Ende der Seite mit uns in Kontakt treten.
Vielen Dank für dein Verständnis.

Pasta mit Brokkoli und Parmesan

Rezept Pasta mit Brokkoli und Parmesan

schnelle, einfache und vegetarische Pastazubereitung mit frischem Gemüse und gehobeltem Parmesan.
5 von 1 Bewertung
Zubereitung: sehr einfach
Arbeitszeit: 25 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Kochgeschirr

  • Kochtopf – groß
  • Schmorpfanne
  • Deckel für die Bratpfanne
  • Schneidebrett
  • Kochmesser
  • Tourniermesser
  • Pfannenlöffel
  • Bratpinzette
Zutatenmengen anpassen 4 Personen

Zutaten 

Pasta

  • 350 g Pasta
  • 3,5 L Wasser zum Pasta kochen
  • 35 g Salz zum Pasta kochen

Gemüsezubereitung

Toping

Kochanleitung 

Vorbereitung

  • Brokkoli waschen, putzen und in mundgerechte Stücke teilen
    800 g Brokkoli
  • Knoblauch abpellen und hacken
    3 Zehen Knoblauch
  • Parmesan hobeln
    60 g Parmesan
  • Kochwasser aufsetzen, Salz abwiegen
    3,5 L Wasser, 35 g Salz

Zubereitung

  • Knoblauch und Chilli in einer großen Bratpfanne oder Schmorpfanne in Olivenöl kurzanbraten
    3 Zehen Knoblauch, 1 El Olivenöl, Chiliflocken
  • Pasta kochen, gelegentlich mit der Bratpinzette die Nudeln umrühren. Sollten die Pasta vor dem Brokkoli fertig sein, den Kochvorgang mit kaltem Wasser unterbrechen.
    350 g Pasta
  • Brokkoli mit in die Bratpfanne geben und mit dem Knoblauch durchschwenken
  • 100ml Kochwasser von den Nudeln mit zum Brokkoli in die Pfanne geben und den Deckel aufsetzen. Brokkoli bissfest garen.

Pasta mit Brokkoli anrichten

  • Pasta mit einer Bratpinzette aufdrehen und auf Teller anrichten.
  • Bokkoli über die Pasta geben
  • Mit Salz und Pfeffer würzen
    schwarzer Pfeffer, Salz
  • Olivenöl über die Pasta träufeln
    2-3 EL Olivenöl
  • Parmesan über dem Gericht drapieren
    60 g Parmesan

Nährwertangaben pro Portion

Kalium: 852.88 mg (24%)Calcium: 321.74 mg (32%)Vitamin C: 178.64 mg (217%)Vitamin A: 1438.71 IU (29%)Zucker: 5.89 g (7%)Ballaststoffe: 8.17 g (34%)Natrium: 3944.71 mg (172%)Kalorien: 460.5 kcal (23%)Cholesterin: 10.2 mg (3%)einfach ungesättigte Fettsäuren: 1.86 gmehrfach ungesättigte Fettsäuren: 0.76 ggesättigte Fettsäuren: 2.9 g (18%)Fett: 6.73 g (10%)Eiweiß: 22.52 g (45%)Kohlenhydrate: 79.63 g (27%)Eisen: 2.84 mg (16%)
weitere Informationen

Land & Regionitalienisch
RezepttypPasta

nv-author-image

Marcel

Ich bin Marcel, Smutje bei herdsport.de. Gastronomischer Leiter und Alleinkoch in einem kleinen Familienunternehmen im nördlichen Münsterland. Kochen tue ich für mein Leben gerne und mache das tatsächlich jeden Tag. Nach Möglichkeit versuchen wir mit frischen Produkten, zumeist in Bioqualität und immer öfter ganz ohne Fleisch zu kochen. Kochen bedeutet für mich industriell verarbeitet Produkte zu vermeiden, auf die Herkunft unserer Lebensmittel zu achten und unseren Kindern zu vermitteln, wie Ernährung funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten




* Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklärung.