Zum Inhalt springen
Fish'n Chips
herdsport.de » Rezepte » Fish’n chips

Fish’n chips

    Fish and Chips, englisch für Anfänger. Fish’n‘ Chips, die englische PommesschrankemitCwurst. Einfaches Kinderessen, angerichtet auf einem Stück Zeitungspapier, schnell zubereitet in der Bratpfanne und im Backofen oder der Fritteuse. Fast fettfrei und leider geil. Fast Food für zu Hause einfach selber machen.

    Rezeptkarte: Fish'n Chips

    Geschmack: deftig,salzig
    Mundgefühl: fettig
    Panierter Fisch mit frittierten Kartoffeln - eine englische Legende. Nicht ganz fettfrei, aber leider ziemlich geil! In der Zeitung serviert ein totales Kinderhighlight der modernen Kulinarik.

    Rezept mit Zutatenliste, Kochanleitung, Mengenrechner, Einkauszettel und online-Kochfuntion

    Zubereitungszeit 35 Minuten
    servieren: Tellergericht
    Fish'n Chips
    5 von 1 Bewertung
    direkt zum Rezept

    #ausdemmeer #backofenrezept #einfachesrezept #fastfettfrei #fastfood #fingerfood #fisch #foodblogger #frittiert #herdsport #hüftgold #kartoffelgericht #kinderessen #leidergeil #mittagessen #rezeptideen

    Die inoffizielle britische Nationalspeise wird aus Weißfisch-Filet in frittiertem Backteig hergestellt. Vergleichbar scheint mir das mit dem bei uns von der Kirmes bekannten Backfisch. Für Menschen wie mich, die aus Hüftgründen kein Eigentümer einer eigenen Fritteuse sein können, tut es auch mal ein gebratenes Riesenfischstäbchen aus der Tiefkühle und eine schöne Geschichte für die Kinder.

    Als Stärke-Beilage werden Pommes Frites ähnliche Kartoffelstücke serviert. Die Schnittgröße ist deutlich größer als bei Pommes Frites und ist eher sowas wie Steakhouse Fries, nur noch klotziger und im Zweifelsfall kürzer. Außerdem werden die englischen Chips nicht kross ausgebacken, sagt Wikipedia. Zum Frittieren werden regional unterschiedliche Fette verwendet. Bei der Soßenbeilage kennt der Brite wie immer keine Angst und haut sich da Salz und Essig oder eine fertige Würzsoße drauf.

    Fassen wir also zusammen, das hier vorgestellte Gericht genügt in keiner Weise dem Prädikat der „regionalen Authentizität“. Im Gegensatz zu einem Kurzurlaub in London oder einem Backfisch auf der Kirmes aber für jedermann, ganzjährig für die ganze Familie finanzierbar.

    Herstellung von echtem falschen Fish’n Chips

    Wie bereits berichtet, besitzen wir keine eigene Fritteuse. Daher machen wir gebackene Kartoffelzubereitungen durch die Bank im Backofen oder in der Bratpfanne. Einfache Backofenpommes gehen schnell, handliche Ofenkartoffeln schmecken besser! An Tagen, an denen ich Lust auf Herdsport habe, backe ich die Kartoffeln im Ofen und verpasse denen dann ein Finish in der Pfanne. Das Backen muss dabei nicht zwangsläufig in zeitlichem Zusammenhang mit dem Finish stehen. Du kannst die Kartoffeln also im Laufe des Vormittags backen und mittags dann eben schnell fertig braten.

    Fisch bekommst du als Riesenfischstäbchen bei TK-Ware im Supermarkt. Für ein geiles Bratergebnis garst du ihn schwimmend in einem geschmacklich neutralen Fett. Der optimale Bratprozess erfolgt bei etwa 160 °C. Jetzt der Punkt, an dem dir die Physik ggf. ein Bein stellt. Die TK-Ware ist im Idealfall kalt! Was zur Folge hat, dass das Bratfett beim Einlegen des Bratgutes abgekühlt wird. Kühlt dein Bratfett auf unter 120 °C runter, wird das mit dem Braten nichts, da der Prozess, der dann in deiner Pfanne abläuft, langsam in Fett erwärmen heißt! Wie sich das konkret verhält, hängt von deinem Bratgeschirr und deinem Herd ab. Aus der Praxis kann ich folgendes berichten: Wenn ich meine 32er-Bratpfanne mit einem halben Liter Öl auf 200 °C erhitze, hat das Fett nach dem Einlegen von 500 g TK-Fisch mit Panade eine Temperatur von etwa 140 °C. Wie das mit deiner Küchenausstattung am besten klappt, musst du selber herausfinden.

    Fish'n Chips

    Rezept Fish’n Chips

    Panierter Fisch mit frittierten Kartoffeln – eine englische Legende. Nicht ganz fettfrei, aber leider ziemlich geil! In der Zeitung serviert ein totales Kinderhighlight der modernen Kulinarik.
    Zubereitungszeit: 35 Minuten
    Land & Region: englisch
    Keyword: Kinderessen
    Essenszeit: Mittagessen
    Küchenstil: Fastfood
    Rezepttyp: Menü
    Servierart: Tellergericht
    Zubereitungsart: frittiert, gebacken, gebraten
    Geschmacksrichtung: deftig, salzig
    Mundgefühl: fettig
    Schwierigkeitsgrad: gut zu schaffen
    Ernährungsform:
    Zutatenindex: Fisch & Co, Kartoffeln
    Geschmacksrichtung: deftig, salzig
    Mundgefühl: fettig
    Portionen: 4 Personen

    Zutaten für Fish’n Chips

    zum braten

    Anleitungen

    • Tiefkühlpommes nach Packungsanweisungen zubereiten. Alternativ frische Kartoffeln schälen und im Backofen unter Zugabe von Salz und Olivenöl bei 200 °C 20 Minuten garen.
      800 g Pommes frites
    • Fischfilet in einer Bratpfanne mit reichlich Öl oder Fett schwimmend goldbraun braten.
      600 g Seelachs, 500 ml Bratfett
    • Fischfilet mit Kartoffeln, ggf. Mayonnaise und einer Zitronenscheibe anrichten.

    Närwertangaben

    Kalorien: 1338.32kcal (67%) | Kohlenhydrate: 162.81g (54%) | Eiweiß: 20.94g (42%) | Fett: 67.47g (104%) | gesättigte Fettsäuren: 17.22g (108%) | mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 5.68g | einfach ungesättigte Fettsäuren: 22.47g | Transfette: 1.65g | Cholesterin: 49.99mg (17%) | Natrium: 2521.72mg (110%) | Kalium: 897.32mg (26%) | Ballaststoffe: 14.75g (61%) | Zucker: 0.68g (1%) | Vitamin A: 5.94IU | Vitamin C: 26.91mg (33%) | Vitamin E: 0.81mg (5%) | Calcium: 225.28mg (23%) | Eisen: 2.81mg (16%)
    Rezept ausprobiert?sag uns wie es dir gefällt!

    ... diesen Beitrag teilen
    nv-author-image

    Marcel

    Ich bin Marcel, Smutje bei herdsport.de. Gastronomischer Leiter und Alleinkoch in einem kleinen Familienunternehmen im nördlichen Münsterland. Kochen tue ich für mein Leben gerne und mache das tatsächlich jeden Tag. Nach Möglichkeit versuchen wir, mit frischen Produkten, zumeist in Bioqualität und immer öfter ganz ohne Fleisch zu kochen. Kochen bedeutet für mich industriell verarbeitet Produkte zu vermeiden, auf die Herkunft unserer Lebensmittel zu achten und unseren Kindern zu vermitteln, wie Ernährung funktioniert.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Rezept bewerten




    * Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklärung.