Pasta mit Lachs
herdsport.de » Rezepte » Zitronenpasta mit gebratenem Lachs

Zitronenpasta mit gebratenem Lachs

Rezeptkarte: Zitronenpasta mit gebratenem Lachs

gebratener Lachs mit Pasta in Zitronensauce und geschmorten Kirschtomaten

Rezept mit Zutatenliste, Kochanleitung, Mengenrechner, Einkauszettel und online-Kochfuntion

Zutaten: Fisch & Co,Nudeln
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Pasta mit Lachs
5 von 2 Bewertungen
direkt zum Rezept

Zitronenpasta mit gebratenem Lachs ist ein neues Rezept bei herdsport.de. An diesem Rezept, seinem redaktionellen Beitrag und der Kochanleitung für Zitronenpasta mit gebratenem Lachs wird noch gearbeitet. Das elemetare Kernstück unseres Kochblogs ist der Wochenplan mit Einkaufsliste. Die Funktionalität des Wochenplans und der damit verbundenen Einkaufsliste steht und fällt mit der Verfügbarkeit der dort geplanten Rezepte und ihrer Zutatenmengen. Daher wird hier das Rezept für Zitronenpasta mit gebratenem Lachs angezeigt obwohl es noch nicht ganz fertig bearbeitet ist.
Solltest du Fragen zur Zubereitung haben kannst du gerne über die Kommentarfunktion am Ende der Seite mit uns in Kontakt treten.
Vielen Dank für dein Verständnis.

Pasta mit Lachs

Rezept Zitronenpasta mit gebratenem Lachs

gebratener Lachs mit Pasta in Zitronensauce und geschmorten Kirschtomaten
5 von 2 Bewertungen
Zubereitung: sehr einfach
Zubereitungsart:gebraten, gekocht
Arbeitszeit: 50 Minuten
Vorbereitungszeit: 35 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Zutatenmengen anpassen 4 Personen

Zutaten 

Zutaten für den Lachs

Zutaten für die Pasta

Zutaten für die Soße

Zutaten für die Tomaten

Kochanleitung 

Pasta vorkochen (ggf. am Vortag)

  • Pasta in reichlich Salzwasser kochen. Die Nudeln etwa 3/4 der auf der Packung angegeben Zeit kochen. Die Pasta muss so weit gegart sein, dass sie nicht mehr spröde ist und durchbricht.
    400 g Pasta, 4 L Wasser, 40 g Salz
  • Nudeln abschrecken und mit etwas Olivenöl benetzen, damit sie nicht aneinander kleben.
    Du kannst die Pasta problemlos bereits am Vortag zubereiten und im Kühlschrank lagern.
    1 EL Olivenöl

Soße zubereiten (ggf. am Vortag)

  • Knoblauch und Ingwer reiben.
    2 Zehen Knoblauch, Ingwer
  • In einer tiefen Bratpfanne oder großen Sauteuse eine Mehlschwitze zubereiten und dabei Knoblauch und Ingwer leicht andünsten.
    20 g Butter, 15 g Mehl
  • Pfanne kräftig einheitzen, Weißwein schwalweise angießen und bei kräftigem Rühren die Mehlschwitze auflösen.
    100 ml Weißwein
  • Die Bindung mit der Mehlschwitze funktioniert tatsächlich nur mit heißer Flüssigkeit, also Schluck für Schluck den Wein und auch später die Milch und die Sahen zugeben.
    200 ml Milch, 50 ml Sahne
  • Schale von einer Zitrone und das Kurkuma mit einrühren
    Zitronenschale, 1 Msp Kurkuma
  • Soße 30 Minuten seicht köcheln lassen.
  • Die Soße zum Schluss abschmecken
    Salz, weißer Pfeffer
  • Parmesan und Zitronensaft kommen erst kurz vor dem Servieren zur Soße.

Lachs zubereiten

  • Backofen auf 80° C vorheizen und ein Blech einlegen.
  • Lachsfilet mit Küchenpapier abtrocknen und in einer ziemlich heißen Pfanne mit Öl von beiden seiten kurz und scharf anbraten. Die jeweil oben liegende Seite salzen.
    500 g Lachs, 3 EL Olivenöl, Salz
  • Lachsfilets auf das Blech im Ofen legen. Backofen auf 50° C runterregeln. Wir lassen den Lachs hier langsam nachziehen. Du hahst ab jetzt ein Zeitfenster von etwa 10 Minutenum den Rest des Gerichtes fertig zu stellen.
  • Der Lachs wird zum Servieren einfach auf die Pasta platziert und mit Pfeffer und Zitronensaft gewürzt.
    Zitronensaft, schwarzer Pfeffer

Tomaten zubereiten

  • Tomaten waschen und ggf. ein Stück vom oberen Ende mit dem Strunk abschneiden.
    16 Kirschtomaten
  • Knoblauchzehen mit dem Messerleicht andrücken und mit Schale in heißem Olivenöl leicht anbraten. Der Knoblauch ist hier nicht zum Verzehr bestimmt und wird nicht mit serviert, sondern dient nur dem Aroma. Die Zehen sollten nicht braun werden, sonst wird das Olivenöl bitter.
    3 EL Olivenöl, 4 Zehen Knoblauch
  • Tomaten in das heiße Öl geben, Salzen, durchschwenken und mit etwas Weißweinessig ablöschen.
    16 Kirschtomaten, 2 EL Aceto di Balsamico bianco, Salz
  • Tomaten zum servieren mit Pfeffer würzen.
    schwarzer Pfeffer

Pasta servierfertig zubereiten

  • Soße leicht köchelnd in einem Topf bereit halten. Viskosität ggf. mit Wasser kontrollieren
    Wasser
  • Pasta in die heiße Soße geben und mit einer Bratpinzette wenden.
  • Parmesan zubeben.
    75 g Parmesan
  • Soße und Pasta mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer final abschmecken.
    Zitronensaft

Nährwertangaben pro Portion

Kalium: 1154.71 mg (33%)Calcium: 349.05 mg (35%)Vitamin E: 0.94 mg (6%)Vitamin D: 0.84 µg (6%)Vitamin C: 26.71 mg (32%)Vitamin A: 924.56 IU (18%)Zucker: 8.13 g (9%)Ballaststoffe: 4.48 g (19%)Natrium: 716.32 mg (31%)Kalorien: 793.36 kcal (40%)Cholesterin: 112.38 mg (37%)Transfette: 0.17 geinfach ungesättigte Fettsäuren: 7.31 gmehrfach ungesättigte Fettsäuren: 4.4 ggesättigte Fettsäuren: 11.1 g (69%)Fett: 25.41 g (39%)Eiweiß: 47.99 g (96%)Kohlenhydrate: 86.98 g (29%)Eisen: 3.45 mg (19%)
Land & Regionitalienisch
Rezepttypkurz gebraten | Pasta

nv-author-image

Marcel

Ich bin Marcel, Smutje bei herdsport.de. Gastronomischer Leiter und Alleinkoch in einem kleinen Familienunternehmen im nördlichen Münsterland. Kochen tue ich für mein Leben gerne und mache das tatsächlich jeden Tag. Nach Möglichkeit versuchen wir mit frischen Produkten, zumeist in Bioqualität und immer öfter ganz ohne Fleisch zu kochen. Kochen bedeutet für mich industriell verarbeitet Produkte zu vermeiden, auf die Herkunft unserer Lebensmittel zu achten und unseren Kindern zu vermitteln, wie Ernährung funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten




* Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklärung.