Zum Inhalt springen
herdsport.de » Rezepte » Pasta mit Blumenkohl, Pinienkernen und Weintrauben

Pasta mit Blumenkohl, Pinienkernen und Weintrauben

    Rezeptkarte: Pasta mit Blumenkohl, Pinienkernen und Weintrauben

    ungewöhnliche Pastazubereitung mit sehr milden, harmonischen Aromen und einem sehr spannenden Mundgefühl.

    Rezept mit Zutatenliste, Kochanleitung, Mengenrechner, Einkauszettel und online-Kochfuntion

    Zutaten: Nudeln
    Vorbereitungszeit 25 Minuten
    Zubereitungszeit 10 Minuten
    Arbeitszeit 35 Minuten

    Pasta mit Blumenkohl … voll geiles Zeug! Knackig, fruchtig und herzhaft.

    #einfachesrezept #foodblogger #herdsport #Pasta #pfannengericht

    Pasta mit Blumenkohl und Weintrauben

    Rezept Pasta mit Blumenkohl, Pinienkernen und Weintrauben

    ungewöhnliche Pastazubereitung mit sehr milden, harmonischen Aromen und einem sehr spannenden Mundgefühl.
    4 von 3 Bewertungen
    Zubereitung: sehr einfach
    Zubereitungsart:gebraten, gekocht
    Arbeitszeit: 35 Minuten
    Vorbereitungszeit: 25 Minuten
    Zubereitungszeit: 10 Minuten

    Kochgeschirr

    • Schmorpfanne 32cm
    • Kochtopf – groß
    • Dünsteinsatz
    • großer Pfannenlöffel
    • Schneidebrett
    • Kochmesser
    Zutatenmengen anpassen 4 Personen

    Zutaten 

    Kochanleitung 

    Vorbereitung

    • Pasta in Salzwasser kochen. Verwende 10g Salz/ 1L Wasser. Nudeln etwas bissfester als al dente kochen. Beim Abgießen 200 ml Kochwasser auffangen. Die restlichen Nudeln abschrecken.
    • Blumenkohl waschen, putzen und in mundgerechte Stücke teilen. Anschließend den Kohl ziemlich bissfest blanchieren oder dämpfen.
    • Weintrauben waschen und halbieren.
    • Parmesan hobeln und reiben.
    • Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
    • Basilikum hacken.
    • Schalotten und Knoblauch fein hacken.

    Zubereitung

    • Sardellenfilets in der Pfanne bei moderater Hitze zerfallen lassen.
    • Schalotten und Knoblauch zugeben und in Öl andünsten.
    • Nudelwasser angießen (etwa 100 ml).
    • Kurkuma zugeben und aufkochen.
    • Chilifäden zugeben. Ich zerschneide die immer mit der Schere direkt über der Bratpfanne … dann verteilen sie sich besser.
    • Pfanne auf Vollgas!
    • Blumenkohl in die Pfanne geben und umrühren. Jetzt kannst du den Kohl ggf. noch etwas nachgaren.
    • Nudeln in die Pfanne geben und umrühren.
    • geriebenen Parmesan drüber streuen und umrühren.
    • ggf. noch etwas Pastawasser zugeben damit die Pasta nicht zu trocken wird.
    • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    • Herd aus.
    • Weintrauben mit in die Pfanne … und wieder rühren.
    • Basilikum mit in die Pfanne … und rühren.
    • final abschmecken.
    • gehobelten Parmesan drüber und fertig.

    Servieren

    • Je nachdem ob du auf Tellern anrichtest oder die Pfanne auf den Tisch stellst kannst du den Parmesan auch gut auf dem Teller drapieren.
    • Dekorieren kannst du sehr schön mit einigen Blättern Basilikum.

    Nährwertangaben pro Portion

    Kalorien: 489.63 kcal (24%)Kohlenhydrate: 69.17 g (23%)Eiweiß: 21.13 g (42%)Fett: 15.84 g (24%)gesättigte Fettsäuren: 4.3 g (27%)Cholesterin: 15.1 mg (5%)Natrium: 464.81 mg (20%)Kalium: 819.72 mg (23%)Ballaststoffe: 6.17 g (26%)Zucker: 15.39 g (17%)Vitamin A: 864.63 IU (17%)Vitamin C: 66.15 mg (80%)Calcium: 317.34 mg (32%)Eisen: 3.12 mg (17%)
    weitere Informationen

    Land & Regionitalienisch
    KüchenstilBistroküche
    RezepttypPasta

    nv-author-image

    Marcel

    Ich bin Marcel, Smutje bei herdsport.de. Gastronomischer Leiter und Alleinkoch in einem kleinen Familienunternehmen im nördlichen Münsterland. Kochen tue ich für mein Leben gerne und mache das tatsächlich jeden Tag. Nach Möglichkeit versuchen wir mit frischen Produkten, zumeist in Bioqualität und immer öfter ganz ohne Fleisch zu kochen. Kochen bedeutet für mich industriell verarbeitet Produkte zu vermeiden, auf die Herkunft unserer Lebensmittel zu achten und unseren Kindern zu vermitteln, wie Ernährung funktioniert.

    Ein Gedanke zu „Pasta mit Blumenkohl, Pinienkernen und Weintrauben“

    1. 5 stars
      Sehr überraschend. Ich fand die Kombination so ungewöhnlich das ich mal versucht habe es nachzukochen. Meine Frau und ich waren begeistert. Tolles Rezept

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Rezept bewerten




    * Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklärung.