Zum Inhalt springen
Mangoldstrudel mit Feta
herdsport.de » Rezepte » Mini-Mangold-Strudel mit Feta im Blätterteig

Mini-Mangold-Strudel mit Feta im Blätterteig

    Rezeptkarte: Mini-Mangold-Strudel mit Feta im Blätterteig

    vegetarische Blätterteigtasche mit Mangoold und Sauce Hollandaise

    Rezept mit Zutatenliste, Kochanleitung, Mengenrechner, Einkauszettel und online-Kochfuntion

    Vorbereitungszeit 20 Minuten
    Zubereitungszeit 5 Minuten
    Backzeit 14 Minuten
    Arbeitszeit 39 Minuten
    Mangoldstrudel mit Feta
    2.5 von 2 Bewertungen
    direkt zum Rezept

    Mini-Strudel mit Mangold, Sauce Hollandaise und Feta im Blätterteig. Der Ministrudel ist eine Mongold-Roulade im Blätterteigmantel. Den Blätterteig kannst du ganz bequem als Kühl-oder Tiefkühlware kaufen und für die kleinen Mangoldstrudel zerteilen.

    #backofenrezept #einfachesrezept #fastfood #foodblogger #herdsport #kinderessen #schnellerezepte #teigtasche #vegetarisch

    Sauce Hollandaise kannst du natürlich fertig kaufen … aber wenn du Sauce Hollandaise einmal selber gemacht hast willst du die nicht mehr kaufen. Für die Mangoldstrudel machst du in die Weißweinreduktion noch eine Zehe Knoblauch rein. Der Knoblauch passt sehr gut zum Mangold und auch zu dem Feta.

    Mangoldstrudel mit Feta

    Rezept Mini-Mangold-Strudel mit Feta im Blätterteig

    vegetarische Blätterteigtasche mit Mangoold und Sauce Hollandaise
    2.5 von 2 Bewertungen
    Zubereitung: sehr einfach
    Arbeitszeit: 39 Minuten
    Vorbereitungszeit: 20 Minuten
    Zubereitungszeit: 5 Minuten
    Backzeit: 14 Minuten
    Zutatenmengen anpassen 4 Personen

    Zutaten 

    Zutaten Sauce Hollandaise

    Kochanleitung 

    Zubereitung Sauce Hollandaise

    • Eier trennen und das Eigelb in eine Schüssel geben
    • Weißwein mit der Schalotte, dem Knoblauch und dem Lorbeerblatt um etwa 50% reduzieren.
    • Butter, am besten in einem Kännchen auf etwa 50-60°C erhitzen. Ich mache das immer in der Mikrowelle.
    • Wasserbad anstellen und die Schüssel aufsetzen. Unter ständigem schlagen mit einem Schneebesen (hier ist ausnahmsweise die Größe nicht egal) langsam die Butter mit dem Ei verschlagen. … also schnell schlagen und die Butter dabei langsam einlaufen lassen.
    • Salz und Pfeffer zugeben.
    • Weißweinreduktion zu 2/3 mit in die Schüssel geben und unterschlagen.
    • Abschmecken, auf die Temperatur achten … es dürfen nicht mehr als 63°C werden, dann stockt das Ei. Wenn das passiert merkst du das daran das am Rand geronnenes Ein klebt. Keine Panik, Schüssel runter vom Wasserbad und weiter schlagen.
    • Bei einer Temperatur knapp über 60 °C verändert sich die Konsistenz der Sauce merklich. Du kannst jetzt durch Zugabe von Flüssigkeit und die Temperatur die Viskosität der Sauce Hollandaise kontrollieren.
    • ….. und immer weiter schlagen.
    • Sauce Hollandaise mit Salz, weißem Pfeffer, Aceto di Balsamico bianco und etwas Zitronensaft abschmecken.

    Zubereitung vom Mangoldstrudel

    • Sauce Hollandaise zubereiten, dabei eine möglichst pastöse Konsistenz herstellen.
    • Mangoldblätter blanchieren und dicke Stiele flach abschneiden
    • Blätterteig teilen und jeden Teigabschnitt in der Mitte mit einem Löffel Sauce Hollandaise bestreichen. Die Ränder nicht bestreichen!!!
    • Feta in Streifen schneiden
    • jeweils 2 – 4 Mangoldblätter übereinanderlegen und mit Sauce Hollandaise bestreichen
    • Blätter mit Feta in der Mitte roulieren
    • Roulade im Blätterteig einwickeln
    • Mangoldstrudel mit Feta bei 180°C – 200°C Umluft etwa 12 – 15 Minuten goldbraun backen.

    Notizen

    Es gibt zwei Geheimnisse für die Hollandaise
    rühren, rühren … und wenn es weh tut … immer weiter rühren!
    Pudding wird gekocht, Sauce Hollandaise wird langsam erhitzt!
    Die kleinen Mangoldstrudel schmecken am besten wenn sie etwas abgekühlt sind.
    weitere Informationen

    KüchenstilBistroküche | Party
    RezepttypToast

    nv-author-image

    Marcel

    Ich bin Marcel, Smutje bei herdsport.de. Gastronomischer Leiter und Alleinkoch in einem kleinen Familienunternehmen im nördlichen Münsterland. Kochen tue ich für mein Leben gerne und mache das tatsächlich jeden Tag. Nach Möglichkeit versuchen wir mit frischen Produkten, zumeist in Bioqualität und immer öfter ganz ohne Fleisch zu kochen. Kochen bedeutet für mich industriell verarbeitet Produkte zu vermeiden, auf die Herkunft unserer Lebensmittel zu achten und unseren Kindern zu vermitteln, wie Ernährung funktioniert.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Rezept bewerten




    * Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklärung.